Appellation Saint Julien

Dieser kleine Weinberg liegt in der Region Bordeaux genau im Zentrum des Haut Médoc und verläuft entlang der Gironde zwischen Margaux und Pauillac und hat seinen Namen von der Gemeinde Saint-Julien-Beychevelle. Verteilt auf einem außergewöhnlichen Terroir aus Günzkies, das sanft zur Mündung hin abfällt, weist es nicht weniger als 11 klassifizierte Gewächse auf, darunter 5 Zweitgewächse, 2 Drittgewächse und 4 Viertgewächse (siehe unseren Artikel „Grands Crus Classés von 1855 "). Auf halber Strecke zwischen Margaux und Pauillac hat Saint-Julien den Ruf, die Qualitäten seiner Nachbarn zu vereinen. So werden die erfahrensten Verkoster die Unterschiede feststellen, die zwischen den im Süden gelegenen Crus bestehen, die die Finesse des Margaux präsentieren, und denen im Norden, die von der Kraft des Pauillac geprägt sind. Im Allgemeinen haben Saint Julien ein feines und komplexes Bouquet (Veilchen, Blaubeere, Brombeere, brauner Tabak, Kakao usw.), Körper, große Fülle und Saft. Definitiv langlebige Weine.

Fläche: 910 ha / Böden: Kies auf Ton-Kalk- und Steinböden / Rebsorten: Cabernet-Sauvignon, Cabernet Franc, Merlot, Petit Verdot / Reifepotential: 10 bis 20 Jahre (bei bestimmten Crus und Jahrgängen deutlich länger)

Filter schließen

Filtern

Filtrer
1 - 70 von 131 Ergebnissen