Unsere aktuellen Lagerbestânde

5136
Weine
1713
Weingüter
125
Jahrgänge
08 Dez 2016  03h03
Wenn Sie Ihre Bestellung innerhalb von 7h und 57min aufgeben, versenden wir Ihre Ware noch heute. [+]
Geschenke für unter 100€
Unsere Preisliste herunterladen Verfügbarkeit der Weine Alle unsere Weine sind in unserem Keller auf  Lager   WeinSagenhaft WeinAu§ergewšhnlich

Finden Sie Ihren Weg durch Tausende von Weinen :

 
vorrätig   versandfertig in 24 Stunden

YQUEM (D')


Jahrgang : 1928
Wein Weißer Likörwein 1er Cru Classé Supérieur
separateur
0.75 l
(2791.67 € Exkl. MwSt.) 3350.00 € Inkl. MwSt.
2995.46 USD Exkl. MwSt.* list

Gebiet :

Bordeaux



Lage :

Sauternes


Weingut :

Yquem (d')



Jahrgang

Weine 1928

;
separateur



separateur

Expertenkommentar : 

5/5 (11-1998). Tasted well over a dozen times in different contexts through the 1970s and 1980s, almost all 5-star though colour variation noted, from lemon gold to rich warm amber, but never as dark as the '29.
coins visuel
One of the best wines produced from 1899-1944.
coins visuel

Infos zum Weingut :

Château d'Yquem ist ein Weingut, das 133 Hektar umfasst, davon 113 Hektar Weinberge, von denen 102 Hektar ständig betrieben werden. Es liegt im Süden von Bordeaux, im Gebiet der Sauternes. Château d'Yquem produziert einen weißen Likörwein, der als Premier Cru Supérieur eingestuft ist. Der Wein von Château d'Yquem ist der einzige in der Kategorie der Sauternes, der diese höchste Auszeichnung erreicht hat. Viele Kritiker betrachten ihn als den besten Wein aus dem Gebiet der Sauternes.

 

Der Ertrag des Weinguts beträgt nicht mehr als sechs Hektoliter per Hektar, und in gewissen Jahren, wo die Qualität nicht als ausreichend betrachtet wird, werden keine Flaschen unter dem Namen Château d'Yquem auf den Markt gebracht. Die nebeligen Herbstvormittage und die sonnigen Nachmittage bewirken die Entwicklung der Edelfäule. Die Weinlese zieht sich über einen bedeutenden Zeitraum hin, nachdem jede einzelne Traube erst untersucht wird, ob sie schon reif ist. Jede Beere wird einzeln geerntet, mit der Hand.

 

Die Weine von Château d'Yquem sind bekannt für ihre Komplexität, die auf der bedeutenden Menge von residuellen Zuckern und Aromas beruht, die von Botrytis Cinerea, der Edelfäule, entwickelt werden. Ein relativ hoher Säuregrad gleicht die Zuckermenge aus. Eine andere Besonderheit von Château d'Yquem ist seine Langlebigkeit. In guten Jahren zeigt eine Flasche ihre außerordentlichen Qualitäten erst nach zwei oder drei Jahrzehnten in einem Weinkeller, und wenn sie gut gelagert wird, dann hält sich ihre Qualität mehr als hundert Jahre. Mit dem Alter wird die Komplexität des Weines noch ausgeprägter.

Seit 1959 bietet Château d'Yquem einen trockenen Weißwein unter dem Label "Y" (und, bis 2004, einen "Y de Lur-Saluces") an, der zur Hälfte aus Sémillon und zur Hälfte aus weißen Sauvignon-Trauben besteht. Wie der berühmte Château d'Yquem wird auch dieser Wein nicht alle Jahre produziert. 2005 wurde zum ersten Mal ein Château d'Yquem en primeur auf den Markt gebracht.


Andere Jahrgänge:

 

Château d'Yquem 1944: Bordeaux 1944 war ein Jahr, das von Krieg, Angst und dem Fehlen von Arbeitskräften geprägt war. Doch es brachte einen guten Likörwein hervor. Nach einem warmen, trockenen Sommer profitierte der Yquem 1944 von häufigen Regenschauern während der Weinlese, die die Entwicklung der Edelfäule förderten. Heute ist Yquem 1944 ein ausgereifter, gut gealterter Likörwein, der noch mindestens zehn gute Jahre vor sich hat.

 

Château d'Yquem 1974: Für die Liebhaber der Likörweine war Bordeaux 1974 ein enttäuschendes Jahr. Der Frühling war zwar trocken und warm, doch der Sommer war kalt und regnerisch. Genau in der Zeit, wo Yquem 1974 viel Wärme gebraucht hätte, um die Grundlage für seine Edelfäule zu entwickeln, fehlte die Sonne. So entschied man kurzfristig, keinen Yquem 1974 zu produzieren.

 

Château d'Yquem 1994: Bordeaux 1994 erlebte die gleiche Wetterentwicklung wie 50 Jahre zuvor. Wieder war der Sommer heiß und trocken, doch die Weinlese brachte starke Regenfälle, unter denen die Qualität der Rotweine litt. Für den Likörwein Yquem 1994 dagegen bedeutete der Regen eine ideale Entwicklung der Edelfäule. So wurde Yquem 1994 ein hervorragender Wein, von dem die Fachleute jedoch sagen, dass er nicht sehr gut altern würde.

 


Andere Geburtstagsjahrgänge:

 

Château d'Yquem 1963: Die Sauternes schnitten in Bordeaux 1963 nicht sehr gut ab. Der relativ kalte, regnerische Sommer gab dem Château d'Yquem nicht die nötige Grundlage zur Entwicklung der Edelfäule, die erst starke Sonnenhitze, später dann viel Feuchtigkeit braucht. Der Ertrag war zwar ziemlich hoch, doch das übliche Gleichgewicht zwischen Zucker und Säuregrad wurde nicht erreicht. 

 

Château d'Yquem 1973: Im schwierigen Jahr Bordeaux 1973, wo starke Regenfälle im Moment der Weinlese die meisten Bordeaux-Weine verwässern ließ - einige kamen nicht einmal auf den Markt - schnitt der Wein von Château d'Yquem als einer der Besten ab. Die Hitze des Sommers und die Feuchtigkeit des Herbstes trugen dazu bei, dass die Edelfäule sich stark entwickelte und dem Château d'Yquem 1973 die Zucker und Aromastoffe gab, die seine Komplexität ausmachen.

 

Château d'Yquem 1993: Wieder ein Jahrgang, wo das Wetter nicht allen Bordeaux-Weinen wohl bekam, aber sehr gut war für den weißen Likörwein von Château d'Yquem. Einem langen, heißen Sommer folgte ein verregneter Herbst, der viele Weingüter zwang, die Weinlese zu verschieben. Der Château d'Yquem 1993 dagegen war früh reif und konnte geerntet werden, bevor die schlimmsten Regenfälle niedergingen. Inzwischen reift Château d'Yquem zu einem eleganten, aromatischen Likörwein heran.


coins visuel

*Der Wechselkurs ist nur eine Schätzung
Transport Zustand der Weine Verkaufen Sie Ihren Wein Jahrgangstabelle
© 2004 - 2014 SoDivin